[ɑ​ raʤe in spaʤe]

A Race in Space ​ist ein fünftägiges Festival für improvisierte und zeitgenössische Musik sowie bildende Kunst, initiiert von Christoph Erb (Musiker) und Sabina Oehninger (Künstlerin). Es schlägt eine Brücke zwischen den Schwesterstädten Luzern und Chicago und bringt neuen Zündstoff in einen langjährigen, kulturellen Austausch, welcher dank dem Verein Städtepartnerschaft Luzern–Chicago vor Jahren in Gang gekommen ist.

Mit der Verschmelzung von Musik und Kunst interessiert sich das Festival nicht für Sparten, sondern für das Konglomerat von künstlerischen Statements und Aktionen. – Alles fliegt. «A Race in Space»!

 

 

Tickets

Donnerstag bis Samstag

Tagespass: 45.– / 25.– / Gönner + 100.–

Zwei-Tagespass: 70.– / 40.– / Gönner + 200.–

nur letztes Konzert im Klub: 15.– / 10.–

Stummfilme am Sonntag

20.– / 10.– / Gönner + 100.–

Festivalpass

110.– / 60.– / Gönner + 300.–

 

Vorverkauf auf petzi.ch

 

 

Ausstellung

«inchworm» by Sonnenzimmer
im sic! Elephanthouse

 

Öffnungszeiten:

Vernissage Mi 26. Februar: 19 Uhr

Do 27. / Fr 28. Februar: 15–19 Uhr

Sa 29. Februar: 16–19 Uhr mit Konzerten

So 1. März:15–19 Uhr

 

 

Spielorte

Neubad

Bireggstrasse 36

\\ website

 

sic! Elephanthouse

(vis-à-vis) Neustadtstrasse 14

\\ website

 

Mullbau

Lindenstrasse 32 a
Luzern-Reussbühl

\\ website

 

Künstleratelier
Reto Leuthold und Anita Zumbühl

Fruttstrasse 20

Luzern

 

 

Credits

Image / Festival-Font: Sonnenzimmer

Texte: Pirmin Bossart

Photos: Sonnenzimmer by Anne Elizabeth Moore, Hear in Now by Nisha Sondhe, Kato/Roebke by Johnathan Crawford, Magda Mayas by Peter Gannushkin, La Truffa by Marie Pugin, Marc Unternährer by Ralph Kühne

Webseite: Sabina Oehninger

 

Mit freundlicher Unterstützung von

26  /  27  /  28  /  29  /  01  /  info